Samtgemeinde Dahlenburg
Wappen der Region
Wirtschaftsstandort Dahlenburg
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Projekt des Monats

Online-Lernplattformen werden bei Auszubildenden und Unternehmen immer beliebter

Digitale Systeme halten seit einigen Jahren Einzug in die Bildung. Gerade die Möglichkeiten, die sich durch Apps ergeben, also Tempo, Ort und Zeitpunkt des Lernens selbst zu bestimmen, sind für viele Menschen ein wichtiges Argument, um Online-Lernplattformen eine Chance zu geben. Und oft bleibt es nicht beim Ausprobieren: Laut einer Studie des mmb-Instituts sind Abo-Modelle sehr populär, die Umsätze der E-Learning-Branche wachsen seit 2011 jedes Jahr zweistellig.

„Online-Lernplattformen leisten einen Beitrag zur besseren Bildung von Auszubildenden, zur Erhöhung der Ausbildungsquote und Verminderung der Abbruchquote von Ausbildungsverhältnissen.“, weiß Christian Scherrer, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg (WLG), und dort zuständig für Innovationsmanagement. Da viele der Angebote orts- und zeitunabhängig nutzbar sind, erhalten insbesondere Auszubildende und Ausbildungsbetriebe im ländlichen Raum sowie Auszubildende, die aufgrund persönlicher Einschränkungen weniger mobil sind, einen verbesserten Zugang zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

 „Wir erleben derzeit ein sehr starkes Interesse an unserem B2B-Angebot zur Ausbildungsbegleitung.“, so Prozubi GmbH-Gründer und Geschäftsführer Clemens Schröder. Das Lüneburger Start-Up bietet Auszubildenden seit Ende 2014 eine Online-Lernplattform. Zunächst war es auf die Unterstützung von Auszubildenden in der Prüfungsvorbereitung beschränkt. „Jetzt haben wir die Plattform erweitert: wir können nun über den gesamten Ausbildungszeitraum begleiten. Und: Unternehmen können ihren Auszubildenden den Zugang ohne IT-Aufwand zur Verfügung stellen.“, ergänzt Schröder. Das Projekt wurde mit dem niedersächsischen Innovationsförderprogramm für KMU unterstützt und von der WLG begleitet.

Das Projekt hatte den Titel “Weiterentwicklung der Prozubi-Online-Lernplattform für die Prüfungsvorbereitung zu einer Online-Plattform zur vollständigen Ausbildungsbegleitung” und wurde von Mai 2016 bis August 2017 umgesetzt. Das Angebot von Prozubi wurde dahingehend weiterentwickelt, dass Auszubildende die Online-Lernplattform ausbildungsbegleitend, d.h. nicht nur kurzfristig vor der Abschlussprüfung, sondern dauerhaft, nutzen und mit Online-Lerninhalten für Ihre Ausbildung lernen können. Ergänzende Funktionen für Unternehmen ermöglichen es, die Lösung als Software-as-a-Service einzusetzen.

Die Ziele wurden mit Abschluss des Entwicklungsprojektes erreicht. Parallel zu den funktionellen und technischen Erweiterungen wurden auch die Inhalte erweitert: Die Auszubildenden können aktuell mehr als 3.500 IHK-relevante Online-Übungsfragen und über 750 Lernvideos nutzen. Und weiß ein Azubi mal nicht weiter, so unterstützt ein Live Experten-Chat bei kniffeligen Fragen in Sekundenschnelle.

Erste Kunden geben bereits erfreulich positives Feedback für die erweiterte Funktionalität von Prozubi. Die Auszubildenden des Modeunternehmens GERRY WEBER nutzen Prozubi bereits seit Start der Online-Lernplattform Ende 2014. Die Unternehmensvertreter überzeugt insbesondere die ständige Erreichbarkeit und mobile Nutzbarkeit. „So können alle Auszubildenden in der Bundesrepublik auf die gleichen Inhalte zugreifen und sich dabei nach ihrem eigenen Lerntempo richten.“, so Madeleine Münstermann von der GERRY WEBER International AG. Auch die Auszubildenden der denn’s Biomärkte werden durch die sehr gute Umsetzung der Online-Lernplattform überzeugt. „Alles wird verständlich erklärt.“, so Nicole Schwab von der denn’s Biomarkt GmbH. Und auch die Auszubildenden selbst sind überzeugt: „“Rechnungswesen ist echt trocken, war in der Prüfung dann aber mein bestes Fach!”, sagt etwa Michelle D., 20 Jahre. „"Wir sind begeistert von Prozubi! Die Themen sind übersichtlich angeordnet, die Lernvideos sind sehr gut zu verstehen und professionell, die jeweiligen Fragen zu den Themen orientieren sich an den bundeseinheitlichen Prüfungsaufgaben, der Fragen-Chat hat prima funktioniert und die Preise finden wir angemessen“, so Linda Hildebrand von der IHK Braunschweig.

„Die Prozubi GmbH ist eines von rund 10 Unternehmen jährlich, die durch die WLG bei der Umsetzung Ihrer Neu- und Weiterentwicklung beraten und begleitet werden.“, so Christian Scherrer. Er rät allen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Landkreis Lüneburg, das Gespräch mit der Wirtschaftsförderung zu suchen, um gemeinsam Möglichkeiten für eine Weiterentwicklung des eigenen Portfolios aus Produkten, technologischen Verfahren und Dienstleistungen auszuloten.

www.prozubi.de

 
Zum Thema